Dienstag, 14. November 2017

Das Einhorn von Lichtenberg

Irgendwie scheinen Mosaik-Wände wieder "in" zu sein. Ich habe in den letzten Monaten immer wieder Mosaikwände in Gärten gesehen. Teilweise kitschig, teilweise sehr schön. So langsam überlege ich selbst, ob man eventuell im eigenen Garten auch loslegen sollte... Aber welches Motiv wählt man dann?

"Ohne Horn wäre es nur ein Pferd" (Zitat von meinem Sohn)
Sehr unscheinbar, im Landschaftspark in Herzberge in Lichtenberg (ja genau, bei dem Krankenhaus, das viele nur durch als "Irrenanstalt" kennen), hüpft dieses Einhorn. Nebenan gibt es noch mehr Mosaikdeko, ein wenig erinnert das hier an Barcelona. Das Ganze ist sehr versteckt bei der dort ansässigen Gärtnerei. Die ist durchaus sehenswert, genau wie der Park drumherum, wo man alte Ackergeräte sehen kann und zudem auch eine Art Trimm-Dich-Pfad für Unterhaltung sorgt.

Fast wie in Barcelona

Katze, Hund, Schwein? Oder ist der Hund ein Bär?
Weit und breit war niemand, außer ein paar Schäfer, die darüber redeten, dass Schafe nun wirklich nicht dumm seien.

Undumme Schafe

Gesundheitspfad
Und nicht weit entfernt vom Einhorn, hat man aus alten Grabsteinen eine Mauer gebaut...So etwas habe ich inzwischen schon mehrmals gesehen und finde es leicht skurril, aber eigentlich auch nett, denn die Steine werden sonst ja einfach entsorgt. Ich habe am Flughafen Tempelhof mal beobachtet, wie eine ganze Wagenladung Grabsteine weggebracht wurde. Vielleicht, um eine Mauer zu werden...

Waldemar, der KFZ-Meister


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen